Ein Welpe zieht ein

Es ist soweit! Ein Aussie-Welpe zieht ein! Natürlich muss das Zuhause auf die Ankunft des Aussies vorbereitet werden. Also: Shoppen!

Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude! Es sollte für den Neuankömmling schließlich alles bereit stehen, was er braucht, wenn er endlich zu Dir nach Hause kommt:

  • Leine und Halsband/Geschirr
  • Hundefutter
  • Fress- und Trinknapf
  • Kotbeutel
  • Transportbox
  • Hundebett oder Decke oder Kennel
  • Spielzeug
  • Kauartikel
  • Saugfähige Unterlage/Welpentoilette/Zeitungspapier

Viele Züchter geben eine Ration des gewohnten Futters gleich mit, genauso eine Welpenmappe mit Tipps und Infos für den neuen Besitzer, Vielleicht das Lieblingsspielzeug des Welpen oder eine Decke oder ein Handtuch, das nach der Mama und den Wurfgeschwistern riecht. So hat der Welpe etwas Vertrautes in seinem neuen Zuhause.

Sidn zuhause schon alle Aufgaben verteilt? Regeln für die Erziehung aufgestellt? Daran haben sich anschließend alle zu halten. Denn der Welpe wird seine neues Umfeld neugierig erkunden und da sollte von vorne herein klar sein, was er darf und was nicht. Auch einem niedlichen Hundebaby müssen Grenzen gezeigt werden. Schwächen weiß dieser ansonsten schnell auszunutzen und ein einmal gewonnenes Recht wird er immer wieder einfordern!

Lass Deinem Welpen von Anfang an nichts durchgehen. Bleibe konsequent und setze klare Regeln. Ansonsten lotet der Welpe schnell Deine Schwachstellen aus und weiß diese auszunutzen. Wer den Hund außerdem ab und an alleine zu Hause lassen muss, sollte das Alleinbleiben früh genug trainieren. Und vergiss die Sozialisierung nicht: Der Aussie sollte andere Hunde, Tiere, alte und junge Menschen, Babys, verschiedene Gegenden und Untergründe etc. kennenlernen.

Hier noch ein paar nützliche Tipps, welche die Eingewöhnung für den Hund etwas vereinfachen können:

  • Nimm Dir wenn möglich Urlaub, um so viel Zeit wie möglich mit dem Welpen zu verbringen
  • Es sollen sich nicht gleich alle Familienmitglieder auf den Vierbeiner stürzen und ihn streicheln oder hoch heben
  • Lade vorerst niemanden ein, den Welpen zu begutachten
  • Gib dem Aussie Zeit, sein neues Territorium zu erkunden
  • Zeige ihm den Wassernapf und seine Decke
  • Zwinge den Welpen zu nichts! Warte, bis er zu Dir kommt!
  • Verdeutliche dem Aussie schon jetzt die Hausregeln, also was erlaubt ist und was nicht.
  • Starte so früh wie möglich mit Erziehung und Training